deutsch  ||  english

Sie sind Lehrende oder Jugendarbeitende, die globale Themen in ihren Unterricht oder ihre Projekte integrieren und ihren Jugendgruppen transkulturelle Begegnungen ermöglichen wollen?

„Perspektivwerk – Junge Botschafter*Innen für globale Bildung“ sind internationale Studierende aus Asien und dem Nahen Osten, die ehrenamtlich Workshops zu globaler Bildung für Jugendliche leiten.

Sie haben Interesse an einem der kostenfreien Workshops für Ihre Schule oder z.B. Ihr Jugendzentrum? Kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich unter info@perspektivwerk.eu / +49 1575 89 42 933.

 

Wer? – Die Jungen Botschafter*Innen studieren in Deutschland als internationale Studierende aus China, der Türkei und ihren Nachbarregionen und bilden ein partizipatives Netzwerk engagierter junger Trainer. Im Netzwerk entwickeln sie eigenständig Workshopkonzepte zu globaler Bildung in Schulen und stellen sich individuell auf die Bedarfe von Lehrern und Schülergruppen ein. Zur Vorbereitung auf ihr ehrenamtliches Engagement absolvieren die Jungen Botschafter*Innen regelmäßige Ausbildungsseminare.

Was? – Die Jungen Botschafter*Innen geben Workshops für Schüler*Innen – für den stärkeren Einbezug internationaler Perspektiven in den Schulunterricht.

Wo? – Wir sind in ganz Deutschland vertreten und bereit, für einen Workshop an Ihre Schule zu kommen. (Unsere vorrangige Zielgruppe sind nicht-gymnasiale Jugendliche in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, NRW, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, jedoch sind auch Anfragen von Gymnasien, Jugendgruppen und Schulen in anderen Bundesländern erwünscht.)

Welche Kosten? – Das Angebot ist kostenfrei abrufbar. (Sollten sie als Schule die Möglichkeit dazu haben, ist ein Dankeschön oder eine Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlich arbeitenden Jungen Botschafter*Innen gerne gesehen. Ein Workshop bringt Kosten von ca. 500 € mit sich, die von der Stiftung Mercator übernommen werden, sollte die Schule nicht einen Eigenbeitrag leisten können.)

Wie? – Die Workshops werden in Tandems von zwei Teamern unterschiedlicher kultureller Hintergründe durchgeführt. Sie sind methodisch abwechslungsreich, auf Augenhöhe, erleichtern engagierten Lehrern die Arbeit und bringen neue Erfahrungen und internationale Perspektiven mit in den Unterricht ein.

Es handelt sich um ein Programm der Stiftung Mercator.

 

 

Bildergebnis für lektorenprogramm robert bosch stiftung logoDie Entwicklung des Bildungsprogrammes wurde ermöglicht mit der Unterstützung des Lektorenprogramms der Robert Bosch Stiftung.

 

 

Bildergebnis für social impact labEine Auszeichnung und Förderung als soziale Innovation erhielt das Perspektivwerk im AndersGründer-Programm des Social Impact Labs.

 

 

Startsocial – der Wettbewerb für soziale Initiativen unter der Schirmherrschaft von Angela Merkel, zeichnete Perspektivwerk für 2017/18 mit einem Beratungsstipendium aus.